PINION / MADE IN STUTTGART

Unsere Suche nach der idealen Fahrradschaltung begann nicht am CAD-Desktop, sondern auf dem Trail. Als leidenschaftliche Biker und Ingenieure konnten wir die Störanfälligkeit der traditionellen Kettenschaltung nicht lange ignorieren. Mit jedem Kettenklemmer, mit jedem in die Schaltung gezogenen Ast, jeder zeitraubenden Pflege und Wartung kamen wir zu der Überzeugung, dass es eine bessere Schaltungslösung für Fahrräder geben muss. Nabenschaltungen bieten zwar eine Alternative, deren ungünstige Massenverteilung und der in einigen Gängen deutlich spürbare Kraftverlust liefen unserer Vorstellung von Fahrdynamik, Handling und sportlichem Einsatz aber zuwider. Als junge Ingenieure, frisch aus der Motoren-und Getriebeentwicklung eines Stuttgarter Premium-Autobauers kommend, lag es für uns nahe, darüber nachzudenken, die erlernten Automotive-Techniken und -Standards auch auf die Fahrradschaltung anzuwenden. Das war die geistige Geburtsstunde von Pinion.

6 Jahre später ist aus unserer Vision Realität geworden, aus einem mit Entwürfen zugeschaufelten Schreibtisch ein moderner Industriebetrieb und aus einer fixen Idee ein ausgereiftes Produkt entstanden, das wir seit Juli 2012 in Serie produzieren. Das Pinion P1.18.

Das P1.18 ist ein Stirnrad-Schaltgetriebe, bestehend aus zwei hintereinander geschalteten Teilgetrieben und 18 gleichmäßig abgestuften Gängen. Kompakt, leicht, dauerhaltbar und nahezu wartungsfrei ausgelegt, von einem gedichteten Gehäuse sicher geschützt und zentral in den Fahrradrahmen integriert. Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie gerne in die Pinion-Welt einladen und uns als Ihr zukünftiger Partner in Sachen Antriebstechnik empfehlen.

Herzlichst, Ihr Pinion Team


Anfang 2006

CL und MS lernen sich im Porsche-Entwicklungszentrum für Motoren und Getriebe kennen. Beim gemeinsamen Mountainbiken wird die Idee für eine revolutionäre Getriebeschaltung geboren.

2006-2007

Verschiedene Getriebe-Konzepte werden entwickelt, verworfen, überarbeitet.

21.10.2007

Die erste Patentanmeldung wird eingereicht. CL und MS entschließen sich, ein Getriebe zur Serienreife zu entwickeln.

November 2008

Probefahrt des ersten Getriebe-Prototypen, der noch mit drei Zwischenwellen aufgebaut war.

Oktober 2009

Ein neuer visionärer Investor wird vom Getriebekonzept überzeugt und kommt an Bord. Umbenennung der Fineschnitt GmbH in Pinion GmbH

Dezember 2009

Inbetriebnahme eines eigenentwickelten Getriebeprüfstands. Der erste Mitarbeiter wird eingestellt.

Sommer 2010

Der Extrem-Biker Felix Fröhlich durchquert mit einem Pinion Getriebe-Prototypen das Himalaya Gebirge. Das Getriebe hält stand.

Eurobike 2010

Ein weiterentwickelter Prototyp wird unter der Bezeichnung Pinion P1 zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert.

Frühjar 2011

Die ersten Fahrradhersteller beginnen mit der Rahmenentwicklung für das Getriebe, das nun den offiziellen Namen P1.18 trägt

Eurobike 2011

Mehrere Fahrradhersteller präsentieren Räder mit dem P1.18 -Getriebe in einer Vorserienausführung. Pinion präsentiert eine Konzeptstudie des E1.8, der ersten Elektromotor-Getriebeeinheit für Fahrräder.

September 2011

Pinion wird der renommierte BIKE-Milestone Award für die beste Fahrradkomponente verliehen.

November 2011

Eine finale Revision bringt das P1.18- Getriebe vom Vorserien- auf den Serienstandard. Die Serienfertigung wird in Angriff genommen.

April 2012

In Denkendorf bei Stuttgart werden größere Produktionsflächen bezogen.

Juni 2012

Ein exklusiver Pinion-Fahrbericht des internationalen Online-Magazins Pinkbike.com wird zu einem der meistgeklickten Bike-Artikel des Jahres.

Juli 2012

Die ersten P1.18 -Seriengetriebe werden an Fahrradhersteller ausgeliefert. Neue, interessierte Fahrradhersteller erhalten erste Muster-Seriengetriebe zur eigenen Modellentwicklung.

NEWSLETTER

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren.

ABONNIEREN reset

PINION GMBH

Heerweg 15A
73770 Denkendorf
Germany

Tel. +49 711 21 74 91 50
Fax +49 711 21 74 91 79

Kontakt