PINION GETRIEBETECHNIK

Pinion Getriebe schalten die besten Fahrräder der Welt. Eine zuverlässige und wartungsarme Schaltung für Fahrräder und E-Bikes. Erfahre wie die Pinion Technologie funktioniert.

Ausgereifte Automobiltechnik
fürs Fahrrad

Die Pinion Getriebetechnik funktioniert auf Basis eines Stirnradgetriebes mit zwei nacheinander geschalteten Teilgetrieben. Aus der Kombination der beiden Teilgetriebe mit ihren unterschiedlichen Radpaaren werden die einzelnen Gänge abgeleitet. Diese sind in gleichmäßige und, je nach Getriebetyp, für den jeweiligen Einsatzbereich in ergonomisch sinnvolle Schaltschritte abgestuft.

Hoher Wirkungsgrad
und geringer Verschleiß

Bei Pinion Getrieben findet die Kraftübertragung in jedem Gang nur über jeweils zwei Zahnradpaare statt. Daraus resultieren ein gleichbleibend hoher Wirkungsgrad, minimale Geräuschentwicklung und ein direktes, verlustfreies Fahrgefühl. Gangüberschneidungen und erhöhten Kettenverschleiß kennt die Pinion Getriebetechnik nicht.

Alle Gänge lassen sich der Reihe nach einzeln oder in beliebigen Gangsprüngen durchschalten – im Stand oder während der Fahrt.

1. Teilgetriebe

Erstes, fein abgestuftes Teilgetriebe mit 6 Gängen.
Hier findet die feine Gangabstufung der Schaltung statt.
 

 

2. Teilgetriebe

Im zweiten Teilgetriebe werden
die Gänge des ersten Teilgetriebes
multipliziert. Daraus resultiert die
entsprechende Übersetzungsbandbreite
der Schaltung.

2. Teilgetriebe

Im zweiten Teilgetriebe werden
die Gänge des ersten Teilgetriebes
multipliziert. Daraus resultiert die
entsprechende Übersetzungsbandbreite
der Schaltung.

EINGELEGTER GANG

Hier ist der 7. Gang eingelegt. 
Markiert sind die Radpaare der beiden 
Teilgetriebe, die die Kraft übertragen. 
Alle anderen Zahnräder laufen frei und 
ohne Last mit. 

BLITZSCHNELLES SCHALTEN

Im Summationsgetriebe wird die Drehbewegung am Schaltgriff direkt auf die Nockenwelle im Getriebe übertragen. Diese steuert dann die Schaltklinken an. Durch eine Drehung der Nockenwelle wird jeweils die nächste Schaltklinke betätigt und somit ein neuer Gang eingelegt. 

BLITZSCHNELLES SCHALTEN

Im Summationsgetriebe wird die Drehbewegung am Schaltgriff direkt auf die Nockenwelle im Getriebe übertragen. Diese steuert dann die Schaltklinken an. Durch eine Drehung der Nockenwelle wird jeweils die nächste Schaltklinke betätigt und somit ein neuer Gang eingelegt. 

Vimeo

By loading the video, you agree to Vimeo's privacy policy.
Learn more

Load video

Made in Germany
Die Liebe steckt im Detail

Ein Pinion P1.18 Getriebe besteht aus 140 Bauteilen. Von der Sperrklinke, über die Nockenwelle bis hin zum Gehäuse. Jedes noch so kleine Teil wird inhouse konstruiert und nach unseren Vorgaben bei Zulieferern der Automobilbranche produziert. Mit höchster Präzision setzen unsere erfahrenen Monteure Teil für Teil wie bei einem Uhrwerk zusammen. Am Ende der Montage steht ein aufwendiger Prüflauf.

P-LINIE

Mit einem CNC-gefrästen Aluminiumgehäuse, bis zu 18 Gängen und konkurrenzlosen 636% Übersetzungsbandbreite ist die P-Linie unser Flaggschiff.

C-LINIE

Die Getriebe der C-Linie bieten mit 12, 9 und 6 Gängen das einzigartige Pinion Fahr- und Schaltgefühl in einem kompakten und leichten Magnesium-Gehäuse.

Einzigartig

24/7 Support

Ausgewählte

FAQ