KOMPROMISSLOS VOM ERSTEN TAG AN

jeher ist es unser Leitgedanke, den Status Quo zu hinterfragen und neue Wege einzuschlagen. Umso mehr freut es uns, dass über 100 Fahrradhersteller auf Pinion Schaltgetriebe setzen und mit uns neue Wege gehen. Das Ergebnis: Pinion-Bikes der Extraklasse, die gegen den Strom schwimmen. Egal, ob mit oder ohne Motor.

Die Idee zum Pinion Zentralgetriebe ist im Getriebe-Entwicklungszentrum von Porsche in Weissach geboren. Als angehende Ingenieure und begeisterte Mountainbiker wurden wir von der Idee angetrieben, eine Fahrradschaltung zu entwickeln, die so intuitiv, präzise und verschleißfrei funktioniert wie bei einem Sportwagen. Es folgten fünf Jahre der Entwicklung, zahlreiche Prototypen und unzählige Prüfstandtests, bis 2010 das erste serienreife Getriebe das Himalaya-Gebirge überquerte. Abgeleitet von dem ersten Getriebe, dem P1.18, entwickelten wir weitere P-Linien Getriebetypen, die sich in ihrer Charakteristik deutlich voneinander unterscheiden und perfekt auf die Einsatzbereiche Reise, Mountainbike, Trekking, Urban und E-Bike abgestimmt sind.

Mit der zweiten Produktlinie, der C-Linie, ist es uns 2017 gelungen, unsere High-End-Getriebetechnik auch in Fahrrädern der gehobenen Mittelklasse anzubieten. Das einzigartige Pinion Fahrgefühl wird für jeden leidenschaftlichen Radfahrer erfahrbar. Dem Anspruch der stetigen Weiterentwicklung folgend, liegt unser Fokus ebenso stark auf der Weiterentwicklung der Komponenten. Simplexität, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit sind Attribute, die auch für die Komponenten gelten sollen.

Erfahren Sie mehr über unseren Antrieb, unsere Leidenschaft und unsere Neuheiten.

Ihr Pinion Team.



Michael Schmitz
Geschäftsführer Pinion GmbH

Christoph Lermen
Geschäftsführer Pinion GmbH

PINION BIKES - AUSGEZEICHNET

Deutscher Gründerpreis 2017

Top-3 Unternehmen Kategorie Aufsteiger

MEHR DAZU
Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg 2016

Dr.-Rudolf-Eberle-Preis 2. Platz

MEHR DAZU
EUROBIKE AWARD

2016 für die C-Linie

ZUM AWARD
GERMAN DESIGN AWARD 2014

TOUT TERRAIN SILKROAD XPLORE

ZUM AWARD
ENDURO DESIGN & INNOVATION AWARD

2014 NICOLAI ARGON AM PINION & 2013 ALUTECH FANES ENDURO 3.0 PINION

ZUM AWARD
BIKE MILESTONE 2011

PINION P1.18

ZUM AWARD
Deutscher Gründerpreis 2017

Top-3 Unternehmen Kategorie Aufsteiger

MEHR DAZU
Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg 2016

Dr.-Rudolf-Eberle-Preis 2. Platz

MEHR DAZU
EUROBIKE AWARD

2016 für die C-Linie

ZUM AWARD
GERMAN DESIGN AWARD 2014

TOUT TERRAIN SILKROAD XPLORE

ZUM AWARD
ENDURO DESIGN & INNOVATION AWARD

2014 NICOLAI ARGON AM PINION & 2013 ALUTECH FANES ENDURO 3.0 PINION

ZUM AWARD
BIKE MILESTONE 2011

PINION P1.18

ZUM AWARD
Deutscher Gründerpreis 2017

Top-3 Unternehmen Kategorie Aufsteiger

MEHR DAZU
Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg 2016

Dr.-Rudolf-Eberle-Preis 2. Platz

MEHR DAZU
EUROBIKE AWARD

2016 für die C-Linie

ZUM AWARD
GERMAN DESIGN AWARD 2014

TOUT TERRAIN SILKROAD XPLORE

ZUM AWARD
ENDURO DESIGN & INNOVATION AWARD

2014 NICOLAI ARGON AM PINION & 2013 ALUTECH FANES ENDURO 3.0 PINION

ZUM AWARD
BIKE MILESTONE 2011

PINION P1.18

ZUM AWARD

THE GEAR MAKERS

PINION FAKTEN

Anfang 2006
Christoph Lermen und Michael Schmitz lernen sich im Porsche-Entwicklungszentrum für Motoren und Getriebe kennen. Beim gemeinsamen Mountainbiken wird die Idee für eine revolutionäre Getriebeschaltung geboren.

2006-2007
Verschiedene Getriebe-Konzepte werden entwickelt, verworfen, überarbeitet.

21.10.2007
Die erste Patentanmeldung wird eingereicht. Lermen und Schmitz entschließen sich, ein Getriebe zur Serienreife zu entwickeln.

November 2008
Probefahrt des ersten Getriebe-Prototypen, der noch mit drei Zwischenwellen aufgebaut war.

Oktober 2009
Ein neuer visionärer Investor wird vom Getriebekonzept überzeugt und kommt an Bord. Umbenennung der Fineschnitt GmbH in Pinion GmbH

Dezember 2009
Inbetriebnahme eines eigenentwickelten Getriebeprüfstands. Der erste Mitarbeiter wird eingestellt.

Sommer 2010
Der Extrem-Biker Felix Fröhlich durchquert mit einem Pinion Getriebe-Prototypen das Himalaya Gebirge. Das Getriebe hält stand.

Eurobike 2010
Ein weiterentwickelter Prototyp wird unter der Bezeichnung Pinion P1 zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert.

Frühjar 2011
Die ersten Fahrradhersteller beginnen mit der Rahmenentwicklung für das Getriebe, das nun den offiziellen Namen P1.18 trägt.

Eurobike 2011
Mehrere Fahrradhersteller präsentieren Räder mit dem P1.18 -Getriebe in einer Vorserienausführung. Pinion präsentiert eine Konzeptstudie des E1.8, der ersten Elektromotor-Getriebeeinheit für Fahrräder.

September 2011
Pinion wird der renommierte BIKE-Milestone Award für die beste Fahrradkomponente verliehen.

November 2011
Eine finale Revision bringt das P1.18- Getriebe vom Vorserien- auf den Serienstandard. Die Serienfertigung wird in Angriff genommen.

April 2012
In Denkendorf bei Stuttgart werden größere Produktionsflächen bezogen.

Juni 2012
Ein exklusiver Pinion-Fahrbericht des internationalen Online-Magazins Pinkbike.com wird zu einem der meistgeklickten Bike-Artikel des Jahres.

Juli 2012
Die ersten P1.18 -Seriengetriebe werden an Fahrradhersteller ausgeliefert. Neue, interessierte Fahrradhersteller erhalten erste Muster-Seriengetriebe zur eigenen Modellentwicklung.

Juni 2013
Fahrradhersteller verbauen das P1.18 Getriebe inzwischen serienmäßig.

Frühjahr 2014 
Pinion wächst! Bereits 16 festangestellte Mitarbeiter zählt das Unternehmen – Tendenz steigend.

Eurobike 2014 
Neben dem P1.18 stellt Pinion 3 weitere Getriebe Modelle vor. P1.12, P1.9XR und P1.9CR. Verschiedene Einsatzbereiche werden dadurch optimal besetzt.

Oktober 2014
Höhen-Weltrekord in Chile. Extremsportler Guido Kunze bezwingt mit einem Fatbike und P1.18 Getriebe den höchsten Vulkan der Erde. Das Pinion Getriebe meistert extremste Bedingungen bis in 6000m Höhe.